Sachsen. Am letzten Sonntag im September wird ideales Ausflugswetter bei Höchstwerten zwischen  22 und 26 Grad.

Das letzte Septemberwochenende zeigt sich wettertechnisch noch einmal von seiner besten Seite. Zum Montag verlagert sich eine Schlechtwetterzone samt  kräftigen Schauern und Gewitter gen Osten, sodass es bevorzugt von der Ostsee bis nach Sachsen und Ostbayern gebietsweise kräftig schütten kann. Von Westen schiebt das nun näherkommende Tief VOLKER wieder den Herbst ins Land.

Das Sonntagswetter zeigt sich von seiner besten Seite ©MeiDresden.deDas Sonntagswetter zeigt sich von seiner besten Seite ©MeiDresden.de

Am Sonntag nach Auflösung örtlicher Nebelfelder überwiegend heiter und niederschlagsfrei. Spätsommerlich warm bei Höchstwerten zwischen 23 und 26, im Bergland zwischen 18 und 22 Grad. Schwacher Südostwind. In der Nacht zum Montag von Westen Bewölkungsverdichtung und in der zweiten Nachthälfte in Westsachsen zeitweise Regen. Sonst noch niederschlagsfrei, östlich der Spree weiter gering bewölkt. Tiefstwerte 15 bis 12 Grad. Schwacher Wind aus Südost bis Süd.

Quelle: DWD