Sachsen. Nach einem spätsommerlichen Sonntag wird es in der neuen Woche regnerisch mit Temperaturen um 20 Grad.

Der Blick auf die neue Woche gestaltet sich nicht mehr so freundlich. Tief VOLKMAR übernimmt dann gänzlich das Geschehen. Am Montag führt das vor allem in der Osthälfte zu weiteren Schauern und einzelnen Gewittern, während sich später von Westen her Richtung Niederrhein ein neues Regengebiet nähert. Mit diesem Regengebiet löst deutlich frischere Meeresluft die Reste des Spätsommers ab, so dass sich die Temperaturen der Folgetage eher unterhalb der 20 Grad-Marke bewegen werden.

Ab Montag bringt uns Tief VOLKMAR Regen und kühlere Temperaturen ©MeiDresden.deAb Montag bringt uns Tief VOLKMAR Regen und kühlere Temperaturen ©MeiDresden.de

Am Montag am Vormittag westlich der Elbe starke Bewölkung und zeitweise Schauer. In der Oberlausitz dagegen bis zum Mittag teils noch größere Wolkenlücken und kaum Niederschlag. Am Nachmittag im ganzen Freistaat wolkig und örtliche Schauer, vereinzelt auch gewittrig. Maxima zwischen 21 und 23, im Bergland zwischen 15 und 20 Grad. Schwacher Wind um Süd. In der Nacht zum Dienstag viele Wolken und gelegentlich Regen, bis zum Morgen meist abklingend. Temperaturrückgang auf 14 bis 12, im Bergland bis 10 Grad. Schwacher, von Südwest auf Nordwest drehender Wind.

Am Dienstag stark bewölkt bis bedeckt und hier und da etwas Regen. Höchstwerte zwischen 16 und 19, im Bergland zwischen 12 und 15 Grad. Schwacher Wind um Nordwest. In der Nacht zum Mittwoch wechselnd bewölkt, meist niederschlagsfrei, gebietsweise Nebelbildung. Tiefstwerte zwischen 11 und 7 Grad. Schwachwindig.

Quelle. DWD