Sachsen. Nach wie vor Aprilwetter mit wiederholten Schauern und einzelnen Gewittern bei mäßigen, frühlingshaften Temperaturen.

Wie schon in den vergangenen Tagen liegen wir auch weiterhin im Einflussbereich feucht-labiler Luft, in der sich im Tagesverlauf vermehrt Schauer und einzelne Gewitter bilden. Vereinzelt kann dabei auch lokal eng begrenzter Starkregen, kleiner Hagel oder eine stürmische Böe nicht ausgeschlossen werden. Zwischen den Schauern und Gewittern dürfte sich aber auch gelegentlich mal die Sonne zeigen.

Weiterhin wechselhaft mit Schauern und Gewittern bei maximal 14 bis 20 Grad © MeiDresden.deWeiterhin wechselhaft mit Schauern und Gewittern bei maximal 14 bis 20 Grad © MeiDresden.de

Am Donnerstag wolkig, teils stark bewölkt, wiederholt Schauer und Gewitter. Im Tagesverlauf allmählich nachlassende Schauer- und Gewittertätigkeit. Tageshöchsttemperatur 14 bis 17, im Bergland 9 bis14 Grad. Schwacher, in Schauernähe stark böiger Wind aus West. In der Nacht zum Freitag von Westen her Bewölkungszunahme, kein Niederschlag. Temperaturrückgang auf 9 bis 7, im Bergland bis 3 Grad. Schwacher Wind aus Südwest.

Weiterhin wechselhaft mit Schauern und Gewittern bei maximal 14 bis 20 Grad © MeiDresden.deWeiterhin wechselhaft mit Schauern und Gewittern bei maximal 14 bis 20 Grad © MeiDresden.de

Am Freitag anfangs bedeckt und niederschlagsfrei. Im weiteren Tagesverlauf Übergang zu wechselnder Bewölkung mit zahlreichen Schauern und Gewittern. Abends abklingende Niederschlagstätigkeit unddeutlicher Bewölkungsrückgang. Weiterhin nur mäßig warm bei maximal 17 bis 20, im Bergland 12 bis 17 Grad. Mäßiger bis frischer, in Böen starker, vor allem im Bergland und in Schauernähe auch stürmischer Südwestwind. Auf dem Fichtelberg Sturmböen. In der Nacht zum Samstag wechselnd bewölkt, meist trocken. Tiefstwerte zwischen 10 und 8, im Bergland bis 5 Grad. Mäßiger, gegen Morgen allmählich wieder auffrischender Südwestwind.

Die Aussichten für das Pfingstwochenende gibt es am Freitag,

Quelle: DWD