Sachsen. Die neue Arbeitswoche startet wechselhaft mit wiederholten Schauern bei maximal 13 bis 16 Grad.

Viele nutzten das fantastische Wetter am Pfingstmontag noch einmal für Ausflüge. Doch nun wird es wieder etwas kühler und wechselhaft. Immer wieder drohen Regenschauer und einzelne Gewitter. Garniert wird das Ganze mit einem stark böigen Westwind. Daher ist weiterhin Regenmantel statt kurzer Hose angesagt und "Nathan der Graue" hat uns fest im Griff.

Wieder kühler und wechselhaft mit wenig Sonne und Schauern  © MeiDresden / Frank LooseWieder kühler und wechselhaft mit wenig Sonne und Schauern © MeiDresden / Frank Loose

Am Dienstag stark bewölkt, dazwischen kurz Sonne. Anfangs nur vereinzelt, ab Mittag wiederholt Schauer und kurze Gewitter. Höchstwerte zwischen 13 und 16, im Bergland zwischen 6 und 12 Grad. Mäßiger, in Schauer- und Gewitternähe böiger Südwestwind.In der Nacht zum Mittwoch viele Wolken, allmählich nachlassende Schaueraktivität. Tiefstwerte zwischen 8 und 5. Schwacher bis mäßiger Südwestwind.

Wieder kühler und wechselhaft mit wenig Sonne und Schauern © MeiDresden /Mike SchillerWieder kühler und wechselhaft mit wenig Sonne und Schauern © MeiDresden /Mike Schiller

Am Mittwoch Wolken und Sonne im Mix. Einzelne Schauer, kurze Gewitter nicht ausgeschlossen. Höchstwerte 13 bis 16, im Bergland 8 bis 12 Grad. Mäßiger Südwestwind. In der Nacht zum Donnerstag wechselnd bewölkt, kaum Schauer. Temperaturrückgang auf 8 bis 5 Grad. Schwacher Wind aus Südwest.

Wieder kühler und wechselhaft mit wenig Sonne und Schauern © MeiDresden.de / Frank LooseWieder kühler und wechselhaft mit wenig Sonne und Schauern © MeiDresden.de / Frank Loose

Quelle: DWD