Sachsen. In den nächsten Tagen muss immer wieder mit schauerartigen Niedrschlägen gerechnet werden, auch Blitz und Donner sind dabei.

Eine präzise Prognose für die kommenden Tage - für die Vorhersagemeteorologen aktuell eine Herkulesaufgabe. In Anlehnung an William Shakespeare ist man geneigt zu sagen: "Ein Königreich für eine präzise Prognose", da eine solche aktuell unerreichbar scheint. Der Grund dafür? Schwach ausgeprägte, sehr langsam ziehende, unklar konturierte und sich permanent wandelnde Tiefdruckgebiete sowohl am Boden (der schwer zu fassende Geselle XERO) als auch in der Höhe. Wenn eine solche Lage mit feucht-warmer und labil geschichteter Luft einhergeht, so wird für diese Konstellation immer wieder das Wort der "Sumpflage" verwendet.

Wieder zunehmende Schauertätigkeit und leichter Temperaturrückgang © MeiDresden.deWieder zunehmende Schauertätigkeit und leichter Temperaturrückgang © MeiDresden.de

Am Dienstag zunächst in Westsachsen stark bewölkt bis bedeckt, schauerartige und gewittrige Regenfälle, sonst mehr Sonne und meist trocken. Ab Mittag auch am Erzgebirge, im Nachmittagsverlauf auch in den übrigen Regionen einzelne Schauer und kräftige Gewitter. Bei überwiegend schwachem Wind Tageshöchstwerte zwischen 29 und 33, im Bergland zwischen 25 und 30 Grad. In der Nacht zum Mittwoch nach Osten abziehende Gewitter, in der zweiten Nachthälfte von Südwesten her neue teils gewittrige Regenfälle nach Nordosten ausweitend. Minima zwischen 19 und 14 Grad. Abgesehen von Schauer- und Gewitterböen schwachwindig.

Wieder zunehmende Schauertätigkeit und leichter Temperaturrückgang © MeiDresden.deWieder zunehmende Schauertätigkeit und leichter Temperaturrückgang © MeiDresden.de

Am Mittwoch stark bewölkt, zeitweise Schauer und Gewitter. Bei mäßigem Nordwestwind Maxima zwischen 25 und 28, im Bergland zwischen 20 und 25 Grad. In der Nacht zum Donnerstag teils stark, teils gering bewölkt. Nach letzten Schauern vom Abend niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 17 bis 14 Grad. Schwacher Nordwestwind.

Am Donnerstag wechselnde Bewölkung und zeitweise schauerartig verstärkte, teils gewittrige Regenfälle. Bei schwachem westlichem Wind Höchstwerte zwischen 22 und 25, im Bergland zwischen 17 und 22 Grad. In der Nacht zum Freitag bei geschlossener Wolkendecke weitere teils kräftige Regenfälle. Örtlich auch gewittrig.

Quelle: DWD