Seit Montag werden auf der Franz-Liszt-Straße die nicht mehr benötigten Gleise entfernt. Die Landeshauptstadt hatte einen Fördermittel-bescheid über rund 428.000 Euro erhalten.

Die Landeshauptstadt Dresden hat einen Fördermittelbescheid über rund 428.000 Euro für den Ausbau der Franz-Liszt-Straße/Wasastraße erhalten. Dies entspricht einem Fördersatz von 80 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt. Seit Montag werden auf der Franz-Liszt-Straße die nicht mehr benötigten Gleise entfernt.

Freistaat fördert den Ausbau der Franz-Liszt-Straße/Wasastraße in Dresden (Foto: Leserfoto)Freistaat fördert den Ausbau der Franz-Liszt-Straße/Wasastraße in Dresden (Foto: Leserfoto)Freistaat fördert den Ausbau der Franz-Liszt-Straße/Wasastraße in Dresden (Foto: Leserfoto)Freistaat fördert den Ausbau der Franz-Liszt-Straße/Wasastraße in Dresden (Foto: Leserfoto)

Im Rahmen des Vorhabens Stadtbahn Dresden 2020 wurde bereits die Verlegung der Straßenbahntrasse Franz-Liszt-Straße/Wasastraße zwischen Tiergartenstraße und Wasaplatz in den Verkehrszug Tiergartenstraße – Oskarstraße, einschließlich des Neubaus einer barrierefreien Zentralhaltestelle am S-Bahn-Haltepunkt Strehlen, realisiert.

Nach der Realisierung der neuen Gleistrasse ist nun im Zuge der Franz-Liszt-Straße/Wasastraße im Rahmen eines grundhaften Ausbaus der Rückbau der vorhandenen Gleisanlagen und die Wiederherstellung der Fahrbahnen und Gehwege erforderlich. Die Gesamtlänge der Baustrecke beträgt rund 600 Meter, sie verläuft zwischen der Tiergartenstraße und dem Wasaplatz.

Freistaat fördert den Ausbau der Franz-Liszt-Straße/Wasastraße in Dresden (Foto: Leserfoto)Freistaat fördert den Ausbau der Franz-Liszt-Straße/Wasastraße in Dresden (Foto: Leserfoto)Freistaat fördert den Ausbau der Franz-Liszt-Straße/Wasastraße in Dresden (Foto: Leserfoto)Freistaat fördert den Ausbau der Franz-Liszt-Straße/Wasastraße in Dresden (Foto: Leserfoto)

Neben den Straßenbauarbeiten werden Arbeiten zur Erneuerung der Abwasserleitung, der Straßenbeleuchtung und der Ampelanlagen durchgeführt. Die Franz-Liszt-Straße/Wasastraße nimmt zudem die auf der Oskarstraße entfallenden Stellplätze auf.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Quelle: LANDESAMT FÜR STRASSENBAU UND VERKEHR | Zentrale