Dresden. (ots) Der Rettungsdienst in der Landeshauptstadt Dresden wurde in den vergangenen 24 Stunden insgesamt 232 Mal alarmiert.

Dresden (ots)  Der Rettungsdienst in der Landeshauptstadt Dresden wurde in den vergangenen 24 Stunden insgesamt 232 Mal alarmiert. In 80 Fällen kam dabei ein Notarzt zum Einsatz. Zwei Mal musste der Rettungshubschrauber Christoph 38 innerhalb der Stadt eingesetzt werden. Weiterhin wurden 182 qualifizierte Krankentransporte durchgeführt. Die Feuerwehr wurde in diesem Zeitraum zu zwei Brandeinsätzen und in 13 Fällen zur Leistung von Technischer Hilfe gerufen. Außerdem kam es zu zwei Fehlalarmen, welche durch automatische Brandmeldeanlagen verursacht wurden.

Informationen zum Einsatzgeschehen der Feuerwehr Dresden vom 2. August 2021  Foto: Feuerwehr dresdenInformationen zum Einsatzgeschehen der Feuerwehr Dresden vom 2. August 2021 Foto: Feuerwehr dresden

Wohnungsbrand

Wann: 02.08.2021 19:04 - 21:12 Uhr
Wo: Gamigstraße

Der Integrierten Regionalleitstelle Dresden wurde über den Notruf 112 ein ausgelöster Rauchwarnmelder gemeldet. Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf, drang dichter Rauch aus einem Fenster im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Die Bewohner befanden sich zu diesem Zeitpunkt bereits außerhalb der Wohnung. Zwei Trupps unter Atemschutz gingen mit einem Strahlrohr zur Brandbekämpfung in die Wohnung vor und konnten den Brand rasch löschen. Im Anschluss wurden Belüftungsmaßnahmen durchgeführt, um den Brandrauch aus der Wohnung zu entfernen. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Die Mieter kommen bei Bekannten unter. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren 37 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Altstadt und Striesen, der Rettungswache Leuben, der B-Dienst, der U-Dienst sowie die Stadtteilfeuerwehr Niedersedlitz.

Quelle: Feuerwehr Dresden