Wie die Polizei Dresden am Dienstag mitteilte, soll ein Straßenbahnfahrer im Verdacht stehen, eine 21-jährige Iranerin sowie einen 26-jährigen Iraner wegen ihrer Herkunft beleidigt zu haben.

update: Wie die DVB AG auf Nachfrage sagte, ist dieser Fall Intern in der Prüfung und Auswertung.

Ein Straßenbahnfahrer (64) steht im Verdacht, eine 21-jährige Iranerin sowie einen 26-jährigen Iraner wegen ihrer Herkunft beleidigt zu haben. Den Ermittlungen zufolge fuhren die Frau und der Mann gemeinsam mit einer Straßenbahn der Linie 13 in Richtung Prohlis. Während der Fahrt drehte sich der 64-Jährige zur 21-Jährigen um und warf ihr „Luftküsse“ zu. Ihr Begleiter gab mit Handzeichen zu verstehen, dies zu unterlassen.

Kurz darauf öffnete er seine Kabinentür und beleidigte die beiden iranischen Staatsbürger. An der Haltestelle Lohrmannstraße stieg das Pärchen aus der Bahn und verständigte die Polizei.

Der Staatschutz der Polizeidirektion Dresden hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Quelle: Polizei Dresden