Dresden. Kraftwerk Mitte Club in Dresden wird als „STROMWERK“ zur KulturArena.

Seit Dezember 2010 befindet sich der „Kraftwerk Mitte Club“ in zentraler Lage am Wettiner Platz und fungierte bisher primär als Veranstaltungsstätte für Partyevents. Doch nun entsteht hier – trotz des Corona-bedingten Stillstandes – ein Eldorado für die kulturelle Entfaltung im Herzen Dresdens. Dabei erhält das ehemalige Bahnstromwerk nicht nur eine umfassende Teilsanierung und ein erweitertes Konzept, sondern auch einen neuen Namen: STROMWERK – Kulturarena im Kraftwerk Mitte.

Kraftwerk Mitte Club in Dresden  wird als „STROMWERK“ zur KulturArena - Kraftwerk Aussenansicht ©RobertJentzschKraftwerk Mitte Club in Dresden wird als „STROMWERK“ zur KulturArena - Kraftwerk Aussenansicht ©RobertJentzsch

Neben dem tjg. als Institution im Bereich Kinder- und Jugendtheater sowie der Staatsoperette als Spielstätte für Oper, Operette und Musical bereichert die neu konzeptionierte Kulturarena das Gelände des Kraftwerk Mitte um ein weiteres breites kulturelles Angebot. Mit nationalen und internationalen Gastspielen sowie Veranstaltungen sächsischer Künstler*innen sehen sich die Macher als neues Veranstaltungshaus aller Sparten. Dabei bietet das STROMWERK als eines der größten Spielstätten Dresdens mit seinen 641 Sitz- und 1.400 Stehplätzen optimale Voraussetzungen für Konzerte, Comedy- und Kabarettabende. Hinzu kommen neue Veranstaltungskonzepte im Bereich Theater, Bühnenshows, Sportveranstaltungen sowie Lesungen, die dank des Industriecharmes in einer besonderen Atmosphäre präsentiert werden.

Kraftwerk Mitte Club in Dresden  wird als „STROMWERK“ zur KulturArena - Neuer Eingangsbereich ©RobertJentzsch Kraftwerk Mitte Club in Dresden wird als „STROMWERK“ zur KulturArena - Neuer Eingangsbereich ©RobertJentzsch

Die große Wandelbarkeit des Saals und die technische Ausstattung ermöglichen eine schnelle Umsetzung verschiedener Formate. Beliebte Partyevents werden den Veranstaltungskalender auch weiterhin bereichern. Damit positioniert sich die Location als Ort der Begegnung und erweitert sein Angebot für alle Dresdner*innen und Gäste. „Die Eventkultur ist Teil unseres Lebens und wir hoffen, dass sich die Menschen in absehbarer Zeit wieder daran erfreuen und das Miteinander zelebrieren können“, so Projektleiter Roger Hädrich, der die umfangreichen Baumaßnahmen in den vergangenen Monaten und die für den 1. Oktober 2021 geplante Wiedereröffnung koordiniert.

Kraftwerk Mitte Club in Dresden  wird als „STROMWERK“ zur KulturArena -  Veranstaltungssaal bestuhlt ©WilliWeigelt Kraftwerk Mitte Club in Dresden wird als „STROMWERK“ zur KulturArena - Veranstaltungssaal bestuhlt ©WilliWeigelt

Bereits seit Juni 2019 wurden zahlreiche Umbauarbeiten vorgenommen. Neben dem Einbau einer neuen Sprinkler-, Lüftungs- und Brandmeldeanlage im gesamten Objekt, erfolgte auch die Einrichtung einer neuen Fernwärmeanlage, um den Energiehaushalt effizient zu gestalten. Das bislang nicht genutzte und marode Untergeschoss wurde komplett aufgearbeitet und ist nun über das offene Foyer zugänglich, wodurch ein neuer WC-Komplex, geräumige Garderoben sowie Backstage- und Lagerflächen integriert werden konnten. Zudem erfolgte die Installation eines Personenaufzugs, der einen barrierefreien Zugang ermöglicht.

Kraftwerk Mitte Club in Dresden  wird als „STROMWERK“ zur KulturArena - Ab ersten Oktober sind die Türen wieder geöffnet ©Robert JentzschKraftwerk Mitte Club in Dresden wird als „STROMWERK“ zur KulturArena - Ab ersten Oktober sind die Türen wieder geöffnet ©Robert Jentzsch

Außerhalb des Gebäudes wurde ein großzügiger überdachter Eingangsbereich geschaffen, inklusive umfassender Neugestaltung des Innenhofs. Dabei wurde nicht nur die zukünftige Funktionalität berücksichtigt, auch neue, vor allem goldene Gestaltungselemente fügen sich nahtlos in den industriellen Charme des Gebäudes ein: „Mit einem Kohlekraftwerk verbinden sich Vorstellungen von Größe, Dunkelheit und Glut. Dem wollten wir folgen. Die alte Glut der Kohlefeuer ist verloschen. Da lag es nahe, in das alte und raue Industriegebäude einen neuen Touch von Glamour zu bringen. Es sollte eine Ahnung der alten, dunklen Atmosphäre bleiben, die durch das goldene Leuchten wertgeschätzt und erheitert wird. Wir wünschen, dass dieses spannende Zusammenspiel für die kommenden Gäste spürbar sein wird“, so die Architektin Rita Graupe.

Kraftwerk Mitte Club in Dresden  wird als „STROMWERK“ zur KulturArena ©Robert Jentzsch Kraftwerk Mitte Club in Dresden wird als „STROMWERK“ zur KulturArena ©Robert Jentzsch

All diese Arbeiten wurden während der Corona-Pandemie fortgesetzt, um einen reibungslosen Ablauf der Sanierung zu garantieren und der neuen Kulturarena den Grundstein für einen guten Start in die nächste Veranstaltungssaison zu legen. „Neben der baulichen Aufwertung möchten wir die einstige Partylocation künftig in eine Kulturarena verwandeln, welche den unterschiedlichsten Veranstaltungsformaten Platz bietet und damit unseren Teil zum bunten, lebendigen Kulturstandort Kraftwerk Mitte beitragen“, fügt Roger Hädrich hinzu. Trotz der vorübergehenden Pausen im Kultursektor blickt Geschäftsführer Olaf Maatz positiv in die Zukunft: „Aktuell stehen noch Nachholtermine für den Zeitraum Oktober bis November 2021 auf dem Plan. Weitere neue Programme werden in absehbarer Zeit veröffentlicht, wenn die Situation hinsichtlich des Corona-Virus und der daraus resultierenden Maßnahmen klarer ist. Aber wir sind bereit und wollen zeigen, was wir hier geschaffen haben.“

Quelle: Stromwerk Dresden