Dresden. In Löbtau wurde ein 50 jähriger Opfer eines Betrügers. In der Dresdner Neustadt wurde eine Bar von mehreren Personen angegriffen.

Am Samstag kam es im Bereich der Polizeidirektion Dresden zu mehrern Straftaten.

Betrug in Dresden Löbtau

Ein 50-jähriger Dresdner wurde am Samstag Opfer eines Betrügers. Ein Unbekannter gab sich am Telefon als Sparkassenmitarbeiter aus, welcher zur Kontoüberprüfung einen Datenabgleich durchführen müsse und dafür eine Push-TAN forderte. Der Geschädigte übermittelte diese und sah im weiteren Verlauf auf seinem Online-Banking-Konto, wie der Täter während des Telefonats eine Echtzeitüberweisung von 18.300 Euro auf ein unbekanntes Konto tätigte.

Landfriedensbruch in der Dresdner Neustadt am Samstagabend

Durch eine Gruppe von ca. 20 schwarz gekleideten und vermummten Personen wurde eine derzeit geschlossene Bar an der Alaunstraße in Dresden mit Steinen, Flaschen und Pyrotechnik angegriffen und dadurch mehrere Fenster beschädigt. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf ca. 8.000 Euro.

Quelle Polizei Sachsen