Dresden. (update) Am Freitagnachmittag hat sich die Hundebesitzerin, eine 50-jährige Frau aus Dresden, bei der Polizei gemeldet und das Tier abgeholt.

Sie konnte glaubhaft versichern, dass es sich um ihren Vierbeiner handelte. Terrier-Hündin »Rella« selbst untermauerte die Aussagen, durch ihr Verhalten. Sie freute sich offenkundig ihr Frauchen wiederzusehen.Offenbar war die Hundedame bei einem morgendlichen Spaziergang ausgebüxt und war von einem Passanten vor dem Bäcker an der Berggießhübler Straße angebunden worden. Er hatte auch die Polizei informiert.


Dresden. Nach einem Zeugenhinweis haben Dresdner Polizeibeamte heute Morgen einen Terrier vor einer Bäckerei an der Berggießhübler Straße aufgefunden. Nach einem Zeugenhinweis haben Dresdner Polizeibeamte heute Morgen einen Terrier vor einer Bäckerei an der Berggießhübler Straße aufgefunden. Von seinem Frauchen oder Herrchen fehlte jede Spur

.Terrier sucht Frauchen oder Herrchen © Polizeidrektion DresdenTerrier sucht Frauchen oder Herrchen © Polizeidrektion Dresden

Auch eine Befragung im Umkreis half nicht weiter. Also nahm das Streifenteam den Vierbeiner mit auf das Revier und versorgten ihn mit Snacks und Wasser. Letztlich konnte ein Veterinär zwar einen Chip unter der Haut des „Findelhundes“ feststellen, dessen Nummer aber nicht auf einen Besitzer registriert ist.

Die Polizei bittet Hilfe: Wer kennt die Hundedame oder ihren Besitzer? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: Polizeidirektion Dresden