Dresden. Am Montagabend stellten Polizisten einen 27-Jährigen, der zuvor einen 18-Jährigen mit einem Messer verletzt und eine Frau (20) belästigt hatte.

Am Montagabend stellten Polizisten einen 27-Jährigen, der zuvor einen 18-Jährigen mit einem Messer verletzt und eine Frau (20) belästigt hatte. Der 27-jährige Pole hatte an der Zschonergrundstraße die 20-Jährige mehrfach mit Gesten und Worten mit sexuellem Hintergrund beleidigt und bedrängt.

Kurze Zeit später kam es zunächst zu einem verbalen Streit zwischen dem Tatverdächtigen und einem 18-jährigen Begleiter, in dessen Folge der 27-Jährige den 18-Jährigen mit einem Messer am Bein verletzte. Dieser musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die alarmierten Beamten nahmen den Tatverdächtigen fest und ermitteln nun wegen gefährlicher Körperverletzung sowie wegen sexueller Belästigung gegen den Mann.

Quelle: Polizeidirektion Dresden