Dresden. Dresdner Polizisten haben am Sonntagmorgen einen mutmaßlichen Brandstifter in der Dresdner Neustadt (27) gestellt.

Dresdner Polizisten haben am Sonntagmorgen in der Äusseren Neustadt in Dresden einen mutmaßlichen Brandstifter (27) gestellt.

Zeugen alarmierten die Polizei, weil auf der Sebnitzer Straße in kurzer Folge an mehreren Stellen Gegenstände auf dem Fußweg brannten, darunter Sperrmüll, Decken und Pappe. An einem Brandort griffen die Flammen auf die Tür eines Wohnhauses über. Es gab keine Verletzten. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt.

Beamte bemerkten im Umfeld der Brände den 27-Jährigen, der Ruß an den Händen und Brandspuren an einem Schuh hatte. Sie ermitteln nun wegen schwerer Brandstiftung gegen den Schweizer.

Quelle: Polizeidirektion Dresden