Dresden (ots). Unbekannte Täter versuchten von Samstag bis Sonntag im Umkreis von 50 Kilometern um Dresden mehrere Fahrkartenautomaten aufzubrechen

Unbekannte Täter versuchten von Samstag bis Sonntag im Umkreis von 50 Kilometern um Dresden mehrere Fahrkartenautomaten auf den Bahnhöfen bzw. Haltepunkten Niederau, Elsterwerda-Biehla, Klingenberg-Colmnitz,Ottendorf-Okrilla, Ottendorf-Okrilla Süd sowie Kamenz aufzubrechen.

An allen Automaten wurden Hebelspuren entdeckt, ein Zugriff auf die Geldkassetten oder die Blankopapierrollen gelang jedoch in keinem der Fälle. Inwiefern die Aufbrüche in einem Tatzusammenhang miteinander stehen sowie Erkenntnisse zu mutmaßlichen Tätern sind Gegenstand der bundespolizeilichen Ermittlungen.

Die Bundespolizei bittet um Ihre Mithilfe:

Wer hat Samstag- bzw. Sonntagmorgen an den genannten Bahnhöfen und Haltepunkten etwas gesehen? Wer hat die Tathandlung beobachten können? Wem sind Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Bahnhöfe und Haltepunkte aufgefallen?

Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer (0351) 81 50 20 bei der Bundespolizei Dresden zu melden!

Quelle: Bundespolizeiinspektion Dresden